Freitag, 7. April 2017

Wahlprüfsteine vor der Landtagswahl Saarland März 2017 …

[url=attachs/wahlprufsteine_bevfo_ltw_saarland_1703.pdf]... weiterlesen [/url]

… und wie die Parteien reagierten - einige - SPD, FDP und Linke - reagierten gar nicht. Immerhin bejahte alle Fragen von Hedwig von Beverförde - für die christliche Familienpolitik positiv - die … AfD.

Samstag, 10. September 2016

Kindestötung im Mutterleib: “Europa hat dreimal Nein zu seiner Zukunft gesagt …” - Kardinal Schönborns Predigt in Jerusalem

Der Wiener Kardinal Schönborn hat 2008 in Jerusalem eine mutige Predigt gehalten - Europa habe ein dreimaliges Nein zum Leben, zu seiner Zukunft gesagt - 1968 zur Enzyklika “Humanae Vitae”, 1975, als die Abtreibungsgesetze (und die Freigabe der Pornographie - UB) Europa überschwemmten - und 2008, als auch in Österreich die Lebenspartnerschaft der Homosexuellen gesetzlich fixiert wurde - die Katastrophe ist kurz- (Zunahme der Abtreibungen und Sexualverbrechen) und längerfristig schon zu sehen (Steckrübenform der Bevölkerungspyramide!) - weiterlesen …

Donnerstag, 5. Februar 2015

LB UB - 2009.08 „Die Oberbürgermeister-Kandidaten der CDU und SPD in Köln - beides Katholiken!“

Manfred Roters, OB-Kandidat der SPD (hat am 30.8.09 mit weitem Vorsprung obsiegt), bezeichnet sich als „gläubigen Katholiken“, aber die „katholische Sexualmoral ist für mich kein Maßstab“.
Vermutlich eine Art Schizophrenie - wenn man in einer bestimmten Richtung “A” gesagt hat, muss “B” folgen! Die Kirche darf etwas lehren und Befolgung verlangen - “wer euch hört, der hört mich!” sagte Jesus zu den Jüngern.

Peter Kurth, CDU-Kandidat, nach eigener Aussage “bekennender Homosexueller”, sagte aber auch von sich: „Ich bin praktizierender Katholik“ - die gleiche Schizophrenie! Kann man in einem Staat z. B. leben und dann keine Steuern zahlen wollen? Tatbestände haben doch Folgen für das eigene Leben! Wer sich als “bekennenden” Homosexuellen bezeichnet, hat sich damit in den Augen der Öffentlichkeit auch zum Praktizieren der Homosexualität bekannt. Und Praktizieren der Homosexualität und Praktizieren des Katholizismus bedeutet in meinen Augen “Bewusstseinsspaltung”.

- weiterlesen …

“Abenteuer Familie. Erfolgreich erziehen: Liebe und was sonst noch nötig ist“ (M. und J. Liminski)

Kommentar UB:

Dieses Buch „Abenteuer Familie“ ist wirklich ausgezeichnet geschrieben - es verwebt solide Erziehungstheorie mit farbiger Anschaulichkeit - viele Episoden sind aus dem Leben gegriffen, nicht anders zu erwarten bei einer 10-Kinder-Familie (s. auch den Klappentext und das Familienbild der Liminskis).

Wünschenswert wäre, dass sich viele, die das hier lesen, den Buchtitel* für Geschenke zu Geburtstagen von Eltern und zu Weihnachten notieren - die Tapferkeit dieses Ehepaars in einer heute allgemein nicht sehr kinderfreundlichen Umwelt verdient optimalen „finanziellen Rückenwind“!!!

(Achtung: “Der Bonse kriegt was dafür, dass er das hier so lobt!” - Irrtum - es gibt noch so etwas wie ehrliche Überzeugung - ich bin daran interessiert, dass solche Gedankengänge im Volke via Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke allmählich Raum gewinnen!)

* Martine und Jürgen Liminski „Abenteuer Familie. Erfolgreich erziehen: Liebe und was sonst noch nötig ist“. Vorwort: Paul Kirchhof. Augsburg, St.-Ulrich-Verlag, 2002. ISBN 3-929246-78-3. - weiterlesen …

Subventionierung der Homosexualität - es heißt immer: ” … die füreinander Verantwortung übernehmen”

Der deutsche Gesetzgeber hat beim Homo-Konkubinat klargestellt, daß nur (1.) zwei Menschen gleichen Geschlechts (2.) dieses Rechtsbündnis eingehen dürfen, und nur solche, (3) die nicht verwandt sind. Warum diese Einschränkung?
Warum denn dann nicht “in der Furcht des Herrn” zusammenlebende Geschwister, die auch “füreinander Verantwortung übernehmen”?

- weiterlesen …

Kategorien

Administration