Freitag, 18. September 2020

Kant: “… Der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir …”

Im Schlusswort von Immanuel Kants “Kritik der praktischen Vernunft” (Kapitel 34) lautet ein berühmt gewordenes Zitat wie folgt:[i] „Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir lassen mich an einen Gott glauben.” So groß und weit ist das Weltall, dass man noch nicht einmal weiß, ob es dahinter nicht noch weitere gibt! weiterlesen …

Eine klassische Ballade von Goethe: Johanna Sebus vom Niederrhein, …

… taüfere Lebensretterin bei einem Dammbruch - sie rettete zuerst ihre eigene Mutter, ging dann noch zurück, um noch eine weitere Familie zu retten - dabei kam sie dann um; ich habe auch noch den gesamten Hintergrund dazugetan weiterlesen ….

Dienstag, 2. Juni 2020

Altes deutsches Volkslied: “Auf, auf, zum fröhlichen Jagen …”

Der aus Böhmen stammende, jagdbegeisterte Graf Sporck lernte dieses Lied auf Französisch in Frankreich kennen und ließ es nach der aus Kärnten stammenden Melodie 1723 den Barockdichter Hancke nochmal auf 11 Strophe auf deutsch neu dichten… weiterlesen

Freitag, 22. Mai 2020

Altes deutsches Wanderlied: “Mich brennt´s in meinen Reiseschuh´n …”

… fort mit der Zeit zu schreiten…gedichtet vom großen romantischen Dichter Joseph Freiherr von Eichendorff… weiterlesen

Altes deutsches Wanderlied: “Auf, auf, ihr Wandersleut´, …”

… zum Wandern kommt die Zeit …” - sogar mit Reisesegen der Eltern!… weiterlesen

Kategorien

Administration